Konfliktmanagement

Mediation ist …

die Vermittlung in Konfliktsituationen. Diese Vermittlung ist da nützlich, wo das direkte miteinander sprechen (noch) nicht möglich ist. Die Mediation dient den Konfliktparteien miteinander in Kontakt zu kommen und letztlich eigene, verbindliche Lösungen zu finden.

Wir bieten

  1. Wirtschaftsmediation mit zwei Personen und Gruppen im normalen Setting
  2. „Mediation im Spielraum des Theaters“ als reelle Mediation oder als Konfliktmanagement-Seminar

Ausgangspunkt

Warum geschieht die Mediation auf der Probebühne des Theaters, wozu dient das?
Am Beginn einer Mediation herrscht regelmäßig eine spannungsgeladene Situation. Den Konfliktparteien fällt es schwer, Blickkontakt auf zu nehmen. Die Belastung des Konflikts presst den Atem, der Eine oder die Andere hat den Stress jetzt am liebsten raus gehen zu wollen, doch das geht nicht. Stress, der mental und körperlich wirkt.

Nutzen

Der Ansatz der Theaterarbeit dient der Entspannung durch das körperliche Ausagieren.
Situationen können so, wie sie subjektiv erlebt wurden nachgespielt werden. Die Beteiligten spielen sich selbst oder ihr Gegenüber. Oder sie werden durch Stellvertreter ersetzt. Es wird sichtbar, was welche Handlung und welche Aussage bewirkte.
Entspannung setzt ein. Dann folgt ein weiterer Effekt: Die Konfliktparteien haben die Chance, durch den Blick auf das Ganze auch neue Einsichten und Perspektiven zu gewinnen, die zur Konfliktlösung beitragen.
Dem gegenseitigen Verständnis dient das Theater auch mit seiner ureigenen Möglichkeit, Abstraktes sichtbar zu machen. So können selbst Emotionen Kontur und Stimme bekommen. Diese Form der Bearbeitung ermöglicht auch, von außen auf sich zu schauen.

Die Mitteilung dieser neuen Einsichten bringt die Konfliktparteien zueinander. Wenn es die Situation hergibt, ist eine Lösung in Sicht.

Unser Partner

Wir kooperieren mit dem Business Mediation Center im Bereich der Wirtschafts-Mediation.